Wax à Porter Logo - Ihre Spezialisten für Brazilian Waxing in Berlin Dahlem

Waxing FAQ

F: Können sich auch Jugendliche waxen lassen?
A: Ja, mit einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ist das bereits ab 12 Jahren möglich (TEENS).
 
F: Tut das Waxing weh?
A: Da das Haar komplett entfernt wird kann eine komplette Schmerzfreiheit nicht garantiert werden. Nach wiederholten Anwendungen wird die Enthaarung zunehmend schmerzfreier.
 
F: Wie lang müssen die Haare für das Waxing sein?
A: Mindestens 4 mm, nicht länger als 2 cm.
 
F: Nach welcher Zeit muss man das Waxing wiederholen?
A: Das hängt vom individuellen Haarwuchs ab. Das Ergebnis kann bis zu 4 Wochen anhalten.
 
F: gibt es Überempfindlichkeitsreaktionen?
A: Normal sind Rötungen in Form von kleinen roten Punkten, welche sich nach kurzer Zeit wieder zurückbilden. Besteht eine Hautkrankheit muss vorab ein Dermatologe befragt werden, ob ein Waxing in Frage kommt.
 
F: Können Haare nach dem Waxing einwachsen?
A: Wenn der Hauthaarkanal verstopft, kann das Haar nicht richtig herauswachsen. Als Folge kringelt es sich unter der Haut ein, da es nicht nach außen wachsen kann.
 
F: Was hilft gegen einwachsende Haare?
A: Am besten hilft ein regelmäßiges Peeling oder eine Bürstenmassage mit einem Luffa Schwamm. Hierbei werden überschüssige Hautpartikel entfernt, verstopfte Poren gereinigt und die Durchblutung angeregt. Wichtig ist auch die Vermeidung von fetthaltigen Körpercremes in den betroffenen Zonen.

F: Nimmt der Haarwuchs durch regelmäßiges Waxing ab?
A: Ja. Die Haare werden komplett mit Haarzwiebel entfernt. Die Haare wachsen weniger stark und weicher nach.
 
F: Stört ein Peercing beim Waxing?
A: Generell nicht, es sollte jedoch vor Ort individuell entschieden werden.

F: Was ist Brazilian Waxing
A: Siehe auch BRAZILIAN WAXING
 
F: Ist Waxing in der Schwangerschaft verboten?
A: Nein. Waxing schadet weder der Mutter, noch dem heranwachsenden Kind



Karriere Impressum Newsletter Datenschutzerklärung Telefon +49 (30) 221 913 080